Vorlesewettbewerb 2012/2013

Teilnehmer und Jury des Vorlesewettbewerbs

Am 14.12.2012 fand die Wahl des Schulsiegers für den Vorlesewettbewerb der 6. Klassen am Ricarda-Huch-Gymnasium statt. Dafür traten vier Schülerinnen gegeneinander an, die sich zuvor in ihren Klassen als beste Leserinnen bewährt hatten. Greta Brauckmann (6c), Jona Linden (6b), Tia Weinreich (6a) und Katharina Woggon (6a) stellten sich der neunköpfigen Jury, die aus zwei Lehrern (Axel König und Eva Schubert) sowie aus sechs Oberstufenschülerinnen (Marlene Braach, Malina Hänsler, Pia Kischnick, Nina Michalzik, Sandra Ryschka und Andrea Szymendera) und einem Oberstufenschüler (Mike Jörges) bestand.

Zuerst lasen die Schülerinnen einen ihnen bekannten Text vor, bei dem die Jury die Lesetechnik, die Textgestaltung und die Vorstellung des Textes bewertete. Dabei wurden witzige Geschichten vorgestellt, wie „Dirk und ich“ von Andreas Steinhöfel, Bekanntes von Stephenie Meyer „Bis(s) zum Morgengrauen“, Spannendes von Isabel Abedi „Lola in geheimer Mission“ und auch passend zur Jahreszeit etwas Weihnachtliches aus Anne Brauns „Nikolaus- und Adventsgeschichten“.

In der zweiten Runde ging es dann darum, sein Lesetalent auch bei fremden Texten unter Beweis zu stellen. Hier wurden schwierige Wörter wie „Emanzidingsbums“ oder „Milchstraßenstaub“ aus Andreas Steinhöfels Weihnachtsgeschichte „Es ist ein Elch entsprungen“ ganz selbstverständlich vorgelesen. Am Ende der tollen Vorstellungen aller vier Schülerinnen entschied sich die Jury für Jona Linden als Siegerin des Wettbewerbs. Sie wird unsere Schule beim Stadtentscheid zu Beginn des nächsten Jahres vertreten. Auf dem zweiten Platz landete Tia Weinreich, gefolgt von Greta Brauckmann auf dem dritten und Katharina Woggon auf dem vierten Platz. Alle Platzierten bekamen vom Schulleiter Johannes Krüsemann einen Buchpreis überreicht, der vom Förderverein des Ricarda-Huch-Gymnasiums finanziert wurde.

[Seitenanfang]