Ricarda-Schüler beim Inter-Cup in Düsseldorf

Sieben fußballbegeisterte Schüler der Stufen 11 und 12 des Ricarda nahmen am letzten Freitag vor den großen Ferien am 2. Inter-Cup NRW teil. Beim Inter-Cup handelt es sich um ein Projekt, das vom Netzwerk Lehrkräfte mit Zuwanderungsgeschichte initiiert wurde und unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für Schule und Bildung steht. An der Meisterschaft im Cosmo-Sport-Center Düsseldorf nahmen analog zur Fußball-WM 32 Mannschaften teil, die in 8 Gruppen eingeteilt wurden. Die teilnehmenden Schulen Gymnasien, Gesamtschulen, aber auch Berufskollegs kamen aus allen Winkeln NRW's. Das Team des Ricarda wurde begleitet von Herrn Raddatz (Spieler), Herr Bannenberg (Spieler) und Herr Dr. Gürle (Betreuer). Bereits in der Gruppenphase bewies das Ricarda-Team, dass es sich vor der Konkurrenz nicht verstecken muss. Es konnte alle drei Gruppenspiele für sich entscheiden und zog mit 9 Punkten und einem Torverhältnis von 8:3 in die K.O.-Runde ein. Im Achtelfinale wartete als Gegner das Gymnasium Porz. Die Hagener Spieler dominierten die Begegnung von Beginn an und gingen rasch nach einem Treffer von Alexander Rüster mit 1:0 in Führung. Güven Akdogan erhöhte vor der Halbzeitpause auf 2:0. Nach der Pause ließ das Ricarda-Team es ruhiger angehen und nahm das Tempo aus dem Spiel. Als dem Porzer Team der Anschlusstreffer gelang, wurden noch mal alle Kräfte mobilisiert und dies wurde belohnt durch zwei weitere Tore (Herr Raddatz und Dominic Buchsbaum). Der Einzug in das Viertelfinale war perfekt. Hier wartete mit dem Berufskolleg Lippe ein harter Brocken auf das Ricarda-Team. Das Berufskolleg Lippe ging als Titelverteidiger in das Turnier und konnte auch seiner Favoritenrolle (leider) gerecht werden. Das Ricarda-Team unterlag 6:3 gegen den späteren Inter-Cup-Sieger. Trotz des Ausscheidens im Viertelfinale bot die Mannschaft eine blendende Leistung und konnte das Ricarda-Huch-Gymnasium würdevoll vertreten. Eins steht schon heute fest, man möchte im kommenden Jahr auf jeden Fall wieder mit einer Mannschaft nach Düsseldorf fahren und mit einer gezielten Vorbereitung ist der Sprung unter die besten vier Mannschaften nicht unmöglich.

P1100062.JPGP1100065.JPGP1100071.JPGP1100072.JPGP1100073.JPGP1100075.JPGTeamFoto.JPG

Seitenanfang